Schlagwort Flörsheim

Beschwerden

der Fürstlich-Darmstädtischen Regierung gegen die Gemeinde Flörsheim wegen der den Raunheimern und Rüsselsheimern auf ihrer Weid zugefügten Schäden und dem Missbrauch eines Fußpfades von Flörsheim nach Haßloch, beginnend im Jahre 1686. Diesen Auszug aus der ‚Militärischen Situationskarte‘, der Haas’schen Karte… Weiterlesen →

Die Flörsheimer Wiesenmühle

Die Wiesenmühle „gleich obig dem Steeg …“ … den es noch immer gibt, wie schon im Jahre 1699 (und früher). Fotos: 06.01.2021 hjg Über die Wiesenmühle Die Wiesenmühle liegt in Flörsheimer Gemarkung am Wickerbach, einem kleinen Bach, der bei Naurod… Weiterlesen →

Freude ist des Finders Lohn

„Was ist denn das? Das kenne ich nicht.“„Wo könnte ich es finden? Dort vielleicht?“„Hier ist etwas. Ist das was?“„Ja, das ist es. Danach habe ich gesucht.“„Ich habe es gefunden. Welch eine Freude.“ Dies ist der komplette Inhalt meines neuesten Buches… Weiterlesen →

Die Schiffer zu Flörsheim

Die Schiffer, die neue Schifferzunft zu Flörsheim und das übermäßige Nachenhalten dortselbst Dieser Beitrag fängt gut an, auf dem ersten voll ausgefülltem Dokument kann man lesen: „… zeigt Amtsschultheiserey an, daß die zahl der kleinen Nachen unter dem Vorwandt einer… Weiterlesen →

Die Fischereiprozesse der Flörsheimer Fischer

Foto: Archiv Flesch/Petry Dieser Bericht handelt davon, dass die Flörsheimer Fischer nach alters Herkommen und unvordenklicher Verjährung schon immer Fischereirechte auf dem Main besaßen. Im Jahre 1878 erhoben die Flörsheimer Fischer Klage gegen die Höchster Fischer, da diese forderten, dass… Weiterlesen →

Der Maler Philipp Geis

Erinnerung an einen Mann, der seinen Heimatort Flörsheim liebte und dies durch seine Malerei ausdrückte. Das Titelbild zeigt Philipp Geis an der Staffelei in seinem Hof im Februar 1943. Das Bild 27Geis der Galerie malt er dabei gerade.

Kaplan Gander: Geschichte des Fleckens Flörsheim

Beiträge zur Geschichte des Fleckens Flörsheim a/M.von 1170 bis zum Jahre 1815.Nach in Flörsheim vorhandenen Quellen zusammengestelltvon J. Gander, Caplan, Flörsheim a/M., 1898 ahn Nass. Landesbibl. zu Wiesbaden überwiesenFrankfurt  a/M. den 15.Jan. 1905, Gander Rector Kaplan Gander, von dem ich… Weiterlesen →

Herr von Gall in Flörsheim

Aus den Protokollen des Mainzer Domkapitels der Jahre 1755 Filtzinger/von Ufenbach und Jacob Daniel von Gall 1761 – 1772, aufgehoben im Staatsarchiv Würzburg, übertragen von Hans Jakob Gall. Bd. 60/Seite 18 – Dokument 3Mercury 7ten Januar 1761Herr V. Gall zu Flörsheim… Weiterlesen →

Neues Buch: Das Lächeln der Lisbet Naumerin

Nun ist das Buch geschrieben und gedruckt und kann für € 14,80 in der Flörsheimer Buchhandlung, Wickerer Str. 13, erworben werden. Es ist ein Roman, in dem ich die historischen Tatsachen mit einer erdachten Flersheimer Fischerfamilie mit einer ebenso erfundenen… Weiterlesen →

Flerschemer Werrderbuch bei HR4, FFH & dpa

HR4 hat mich und Alexander Rühl zum Flerschemer Werrderbuch interviewt und einen Beitrag gebracht: Quelle: http://hr4.de   Unser Flerschemer Werrderbuch wurde auch bei FFH im Rahmen der Aktion lokale Geschenkideen vorgestellt. Alexander Rühl wurde hierzu interviewt: Quelle: http://ffh.de   Das ganze… Weiterlesen →

© 2021 Hans Jakob Gall — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑