Ein Gastbeitrag von Alexander Rühl

Jedes Jahr – und selbst in Zeiten von Corona – findet die Aktion „Stadtradeln“ statt (https://www.stadtradeln.de). Die Aktion ist ein Wettbewerb unter Kommunen, bei denen 21 Tage lang in die Pedale getreten wird für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität.

Der Co-Autor dieser Seite, Alexander Rühl, hat dabei auch ein Team gegründet, die „Flerschemer Mountainbiker“. Als passionierter Mountainbiker möchte er zusammen mit anderen Flerschemern Kilometer für seine Stadt sammeln und dabei auch noch einen kleinen Beitrag fürs Klima und einen großen für seine Gesundheit tun.

Hier unser aktueller Team-Stand:

Der Anfang ist gemacht

Heute am 1.9. startet das Stadtradeln – und ich bin gleich mal zur Arbeit nach Eschborn geradelt. Hier die gefahrene Route:

Die erste Tour nach Mainz

Die erste offizielle Tour der Stadt führte gleich am ersten Tag nach Begrüßung durch den Bürgermeister und die Erste Stadträtin am Main entlang nach Mainz und wieder zurück.

Waldradeln statt Stadtradeln

Als Mountainbiker fahre ich viel lieber im Wald Fahrrad als in der Stadt. Aber fürs Stadtradeln zählt das natürlich genauso, auch wenn es nicht viele Kilometer sind, wenn man nur Trails fährt – dafür aber umso mehr Spaß!